HOFFMAN Bügelgeräte GmbH, Steinweg 5, 50170 Kerpen, Germany

FON #49 (0)2275 919434, FAX #49 (0)2275 237791

                                                                                                            info@hoffman-buegelgeraete.com

         

HOFFMAN - Bügelmaschinen – Chronik

Im Jahre 1905 wurde die erste Dampfbügelpresse in Amerika von einem deutschen Schneider gebaut. Diese Presse bestand aus 2 dampf beheizten Platten, die zusammen gepresst wurden. United States Hoff-Man-Machinery Corporation New York, entwickelte diese Idee über patentierte Hohlkammerplatten, Form- und Heizplatten sowie Dampfventilsysteme mit Dampfabnahme aus der Heizplatte weiter. Wann der Name Hoff-Man-Machinery erstmals auftauchte, lässt sich nicht exakt feststellen.

1923 eröffnete Hoff-Man-Machinery Corporation in Frankreich, der Schweiz und in Deutschland Verkaufsbüros.
1924 wurde die erste Hoff-Man Bügelpresse auf der Leipziger Messe ausgestellt.
1925 wurden in Paris, Zürich und Berlin Produktionsstätten eröffnet. Gleichzeitig wurden Lizenzen nach Italien, Spanien und England vergeben.
1935 konzipierte Hoff-Man USA den Vakuumabsaugapparat der die bis dahin verwendete Dampfabsaugung durch Luftabsaugung ersetzte.
1943 wurde die Berliner Produktionsstätte ausgebombt.

 

1945 – sofort nach Kriegsende – entstand mit finanzieller und materieller Hilfe der schweizerischen Hoff-Man ein kleiner Fertigungsbetrieb in Köln. Aus Hoff-Man wurde HOFFMAN.

In der Zeit nach 1945 erfolgte die Weiterentwicklung der HOFFMAN Bügelmaschinen hauptsächlich in den europäischen Niederlassungen. Die Produkte der Europäer waren beachtlich, wobei Köln federführend war. Hier entstanden pneumatisch und automatisch betriebene Bügelmaschinen sowie Bügelformen für jeden Bedarf. Viele Patente folgten; z. B.:
- geteilte Oberplatte der Schulterbügelmaschine
- Ärmel anbügeln mit seitlichen Stempeln bei hängenden Teilen
- Hosen abbügeln mit Ausrollen der Hinterhose

 

1953 hatte sich der Kölner Betrieb zur führenden Niederlassung in Europa entwickelt und beschäftigte ca. 500 Mitarbeiter auf 10.000 m² Betriebsfläche.
 
1957 trennte sich Hoff-Man USA von allen europäischen Niederlassungen. Köln wurde eigenständig und firmierte unter HOFFMAN MASCHINEN GMBH. Im Laufe der Jahre wurden die Betriebe in Frankreich und der Schweiz geschlossen.
 
Der Name HOFFMAN, ein Garant für Wertarbeit und Innovation, blieb aber bestehen. Noch im gleichen Jahr 2000 entstand die Firma HOFFMAN Bügelgeräte GmbH, die in gewohnt hoher Produktqualität arbeitet.